Der Drache und der Schneider

Es war einmal ein Schneider, der sollte für seinen Herrn einen Riss in seiner neuen Jacke nähen. Als der Schneider abends schlafen ging ahnte er nicht, was in seinem Geschäft passierte. Es war ein riesiger Drache, der alle Kleider, die der Schneider schon genäht und repariert hatte, zerriss. Der Drache verbrannte das Geschäft mit einem kurzen Feuerspei.

Doch plötzlich wachte der Schneider auf und sah Flammen in seinem Haus. Schnell rief er die Soldaten mit ihren Wassereimern. Sie löschten das Feuer.

Der Schneider sagte, er hätte einen riesigen Drachen gesehen und schickte die Soldaten in die Berge zum Suchen. Einige blieben zurück und bewachten die Stadt.

Nach 2 Wochen und 5 Tagen waren die Soldaten immer noch nicht zurück von der Suche nach dem Drachen. Alle restlichen Soldaten gingen jetzt in die Berge auf Suche, und sie fanden die Soldaten tot vor einer Höhle. Als sie die Höhle durchsuchten, fanden sie nichts, und sie ritten mit ihren Pferden so schnell wie möglich wieder in die Stadt zurück.

Dort erlebten sie eine böse Überraschung. Der riesige Drache hatte die Stadt verbrannt. Nur noch der König, der Schneider und ein paar Dorfbewohner und ein Bauer mit seiner Frau konnten sich retten.

Die Soldaten fanden die Überlebenden hinter dem verbrannten Schloss des Königs. Sie sagten, sie hätten den Drachen gesehen. Er sei ins nächste Dorf geflogen.

Und sie ritten ins Nachbardorf. Dort sahen sie den riesigen Drachen und fielen fast in Ohnmacht. Mit ihren Gewehren schossen die Soldaten auf den Drachen. Aber nichts passierte. Als nur noch ein Soldat 1 Schuss übrig hatte, kam der Drache auf ihn zugeflogen. Im gleichen Moment sprang das Pferd des Soldaten hoch, und mit seinem letzten Schuss traf der Soldat den Drachen genau ins Herz.

Das war Rettung in allerletzter Minute.

Die Soldaten aber halfen den Überlebenden, das Schloss und die Häuser wieder aufzubauen. Sie brauchten dafür zwar 3 Jahre. Doch die Menschen waren dankbar und zufrieden, schon deshalb, weil sie überlebt hatten.

Inhaltsverzeichnis

Home  Datenschutz  Impressum

© Copyright

www.willigerode.de